Zuwachs in der Dachs-Familie

Rastatt, 24.02.2015


   

BHKW-Infothek berichtet über Neuentwicklungen bei SenerTec, die auf der ISH 2015 vorgestellt werden sollen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen es angesichts von bis zu 9 Dachsen im Dachsbau (sprich: Heizungskeller) etwas eng werden konnte. Vorbei sind auch die Zeiten, in denen ein zu großer Dachs im Einfamilien-Dachsbau nur einige hundert Stunden pro Jahr seine Arbeit verrichten konnte.

Schon seit mehreren Jahren arbeitet das Schweinfurter Unternehmen SenerTec erfolgreich an der Diversifikation – also der Ausweitung – seines Produktangebotes. Nachdem die Dachsfamilie bereits vor vier Jahren Zuwachs durch den „Dachs Stirling SE“ (Mikro-Stirlingmotor mit 1 kW elektrischer Leistung) ergänzt und der „Dachs Pro 20“ vor rund einem Jahr in der Vertrieb aufgenommen wurde, berichtet die BHKW-Infothek nun von weiteren Veränderungen.

Deutlich erweitert hat sich die Dachs-Familie. Sie umfasst nun Verbrennungsmotoren, Stirlingmotoren und Brennstoffzellen (Bild: SenerTec)

Passend zum neuen Mini-KWK-Impulsprogramm, das seit dem 1.1.2015 einen Wärmeeffizienzbonus beinhaltet, ist bei der Dachs Heizkraftanlage (5,5 kW) zukünftig der Brennwertwärmetauscher in der Schalldämmkapsel integriert.

Auch bei der 20 kW-Anlage des Dachs Pro 20 wurde nun ein Brennwertwärmetauscher in die Schalldämmkapsel integriert. Außerdem verfügt die Motorenanlage mit rund 19 kW elektrischer Leistung nun über die Möglichkeit einer Leistungsmodulation.

Die erweiterte Dachsfamilie darf nun auch eine Mikro-Brennstoffzelle in Ihren Reihen begrüßen. Der „Dachs Innogen“ mit 700 Watt elektrischer Leistung und einer thermischen Leistung von 960 Watt basiert auf einer Polymerelektrolytbrennstoffzelle (PEMFC).

Autor: Markus Gailfuß (BHKW-Infozentrum)

Druckmanager BHKW-Infozentrum