Objekt-/Gebietsversorgung
Objektversorgung
Versorgungsobjekt
Brauerei
BHKW-Technologie
Verbrennungsmotor
Elektr. Modulleistung
Große KWK über 250 kW bis 999 kW
Modulanzahl
mehrmodulige KWK-Anlage
Art der KWK-Nutzung
KWK
Eingesetzter Brennstoff
Erdgas
Betreiber
Augustiner Bräu Wagner KG, München

BHKW des Monats August 2015

KWK für Münchner Tradition

In einer der ältesten bestehenden Brauereien in München wurden zwei Erdgas-Blockheizkraftwerke installiert, um Strom und Prozesswärme zu erzeugen. In dem Backsteingebäude stellt die Augustiner-Bräu Wagner KG acht Biersorten nach dem bayerischen Reinheitsgebot her, welche überwiegend im Großraum München verkauft werden.

Die beiden BHKW von GE Jenbacher weisen jeweils 880 kW elektrische und 924 kW thermische Leistung auf und erreichen einen Gesamtwirkungsgrad von ca. 88  Prozent. Die Abwärme der BHKW soll über drei verschiedene Kreisläufe genutzt werden. Über einen Abhitzekessel wird die Abgaswärme in den Vorlauf des zentralen Hochdruckwassernetzes eingespeist. Zudem kann durch den erzeugten Strom der Anlage ein Eigenversorgungsanteil von über 60 Prozent erreicht werden. Die BHKW-Module können die Brauerei zudem bei einem Ausfall des übergeordneten Stromnetzes weiterhin mit Strom und Wärme versorgen. Um die Schallemissionen zu begrenzen, wurden Schallkabinen für die Motoren errichtet. Somit werden nun Werte von nur etwa 40 db (A) erreicht.

Die zuvor genutzten Hochdruckheißwasserkessel wurden nicht demontiert, sondern dienen der Abdeckung von Spitzenlasten bzw. als Reserve.

Autor Kurztext: Dennis Uliczka (BHKW-Infozentrum)

Autor Originaltext: Michael Pecka (Energie&Management)

92 Views
Print Friendly, PDF & Email