Preisbildung KWK-Index – Was hat sich geändert?

Die Preisbildung des KWK-Index hat sich Ende 2018 geändert. Die European Energy Exchange AG (EEX) kalkuliert und publiziert den KWK-Index als Durchschnittspreis für Stromgrundlast für das vorangegangene Quartal gemäß §4 Abs.3 KWKG. Der KWK-Index wird auch als üblicher Preis bezeichnet.

Aufgrund des am 1. Oktober 2018 vollzogenen Preiszonensplits zwischen Deutschland und Österreich, findet ab dem vierten Quartal 2018 eine Anpassung der KWK-Indexdefinition statt. Diese ist formaler Natur und ändert das mathematische Ergebnis der Berechnung im Sinne der gesetzlichen Vorschrift nicht.

Bisherige Preisbildung des Index (bis Q3 2018)

Die Preisbildung des üblichen Preises (KWK-Index) erfolgte bis zum 3. Quartal 2018 anhand dem durchschnittlichen Preis für Baseload-Strom für das Marktgebiet Deutschland/Österreich an der EPEX SPOT je Quartal.

Neue Preisbildung des KWK-Index (ab Q4 2018)

Der KWK-Index (üblicher Preis) entspricht dem durchschnittlichen Schlussabrechnungspreis der Strom-Tagesfutures für das Marktgebiet Deutschland an der EEX je Quartal.

Der Durchschnitt der Schlussabrechnungspreise der Strom-Tagesfutures entspricht den korrespondierenden durchschnittlichen Day-Ahead Auktionsergebnissen an der EPEX SPOT.

Druckmanager BHKW-Infozentrum
Zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Üblicher Preis – Höhe der Stromvergütung für eingespeisten KWK-Strom

in dem Beitrag zur Höhe der Stromvergütung für KWK-Anlagen

Bericht über den aktuellen KWK-Index samt Excel-Datei mit den historischen Daten und Grafik

Weitere Informationen erhalten Sie in dem Beitrag zur Höhe der Stromvergütung für KWK-Anlagen

Wie hilfreich fanden Sie diesen Beitrag?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...