KfW-Effizienzhaus

Was ist ein KfW-Effizienzhaus? Der Begriff KfW-Effizienzhaus wie z. B. KfW 40 oder KfW 55 steht jeweils für einen Haustyp, der bestimmten Energiestandards entspricht.

Die Begrifflichkeit eines „Effizienzhauses“ als Energiestandard für Gebäude und die damit einhergehende Kategorisierung des KfW-Effizienzhauses wurde von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zusammen mit dem damaligen Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) entwickelt. Der KfW-Effizienz­haus-Standard ist zum Güte­siegel für energetisches Bauen und Sanieren geworden.

Die KfW nutzt die Kategorisierung als Effizienzhaus im Rahmen ihrer Förderprogramme. Dabei gibt es u. a. die Standards KfW-Effizienhaus 40, KfW 55, KfW 70, KfW  85, KfW 100, KfW 115 (Stand: 2018). Die Zahl nach dem Begriff „KfW-Effizienzhaus“ gibt an, wie hoch der Jahresprimärenergiebedarf (Qp) in Relation (%) zu einem vergleichbaren Neubau nach den Vorgaben der Energie-Einsparverordnung (EnEV) sein darf. So benötigt z. B. eine KfW-Effizienzhaus 70 höchstens 70 % der Energie eines Referenzgebäudes. Das Referenzgebäude entspricht zu 100 % den Vorgaben der EnEV (siehe auch KfW-Effizienzhaus 100).

Energiestandard für Wohngebäude gemäß dem KfW-Standard für Effizienzhäuser in Deutschland

Abbildung: Energiestandards für Gebäude in Deutschland. Der derzeit beste Energiestandard wird als KfW-Effizienzhaus 40 bezeichnet (Bildquelle: BHKW-Infozentrum). Für denkmalgeschützte Häuser existiert der Standard „KfW-Effizienzhaus Denkmal“.

KfW-Fördermaßnahmen

Geförderte Maßnahmen beim KFW-Effizienzhaus sind je nach Programm (KfW 40, 55, 70, 85, 100, 115) u. a. Außenwanddämmung, Dachdämmung, neue Fenster mit Doppelverglasung, Gas-Brennwertheizung, Solaranlage für Trinkwassererwärmung und energieeffiziente Heizung bzw. Wärmepumpe.

Für das energieeffiziente Bauen empfiehlt die KfW die Einbeziehung eines Energieberaters, da komplexes Fachwissen nötig sei. Um bei Neubauvorhaben eine KfW-Förderung zu erhalten, ist das Hinzuziehen eines DENA-Energieeffizienz-Experten Voraussetzung. Ein Zuschuss der Baubegleitung ist durch ein KfW-Förderprogramm ebenfalls möglich.

 

Druckmanager BHKW-Infozentrum