DIN V 4701-12 - Energetische Bewertung heiz- und raumlufttechnischer Anlagen im Bestand

Teil 12: Wärmeerzeuger und Trinkwassererwärmung


DIN V 4701-10 enthält ein Verfahren zur energetischen Bewertung von neuzeitlichen heiz- und raumlufttechnischen Anlagen, die zur Deckung eines nach DIN V 4108-6 berechneten Heizewärmebedarfs in neu zu errichtende Gebäude eingebaut werden sollen.
Für bestehende Gebäude und vorhandene Anlagen sind die in DIN V 4701-10 festgelegten Randbedingungen und Anlagenkennzahlen jedoch nicht geeignet.
Mit der vorliegenden DIN V 4701-12 werden Kennzahlen zur energetischen Bewertung von Anlagen im Bestand bereitgestellt, die in einer Gesamtenergiebilanz eines bestehenden Gebäudes und der entsprechenden Anlagentechnik verwendet werden können.
Diese Norm gilt für Wärmeerzeuger und Trinkwassererwärmung im Bestand und für Gebäude, die mit normalen Innentemperaturen im Sinne der Energieeinsparverordnung betrieben werden. Dies sind nach der dort gegebenen Definition solche Gebäude, die nach ihrem Verwendungszweck auf eine Innentemperatur von 19 °C oder mehr (räumliches und zeitliches Mittel) und jährlich mehr als vier Monate beheizt werden. Wesentliche Untergruppe dazu sind die Wohngebäude; das sind solche Gebäude, die ganz oder deutlich überwiegend zum Wohnen genutzt werden.
Das Verfahren dieser Norm soll der Bestimmung des Energiebedarfs der vorhandenen Anlage dienen, nicht jedoch der Vorausberechnung des Energieverbrauchs. Für die Bestimmung des Energiebedarfs sind Werte für die Bereiche .Übergabe. und .Verteilung. erforderlich, die jedoch an anderer Stelle veröffentlicht werden. Bei einer geplanten Modernisierung kann der Nutzen einzelner Anlagenteile mit Größen aus der DIN V 4701-10 verglichen werden, sofern die Randbedingungen entsprechend abgestimmt wurden.

Print Friendly, PDF & Email

Seitenzahl

23

Art

DIN

Preis

77,40

Richtlinien-Nummer

4701

Ausgabedatum

Februar 2004

Blatt-Nummer

12

Diese Richtlinie / Norm können Sie beim Beuth Verlag bestellen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am 5. September 2013