Mini-KWK-Anlagen: NRW führt Förderranking 2014 an

 

Förderung von Mini-KWK-Anlagen bis 20 kW elektrisch, geförderte Anlagen nach Bundesländern - Jahr 2014 (Quelle: BAFA)

Bayern und Niedersachsen auf Rang zwei und drei

Rastatt, 14.01.2015

 

Im vergangenen Jahr hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Zuschüsse in Höhe von insgesamt 4,53 Mio. Euro für die 2.057 Mini-KWK-Anlagen ausgezahlt. Fast zwei Drittel davon entfallen auf die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg. Das Förderprogramm soll in Ergänzung zum Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz zusätzliche Impulse für den breiten Einsatz auch von kleinen KWK-Anlagen geben. Daher fördert das BAFA die Errichtung neuer Blockheizkraftwerke bis 20 kW elektrischer Leistung mit einem einmaligen Investitionszuschuss. Die dem Programm zugrunde liegende Förderrichtlinie wurde zum Jahreswechsel novelliert. Vor allem im kleinen Leistungsbereich wurden die Zuschüsse deutlich angehoben. Neu ist, dass besonders energieeffiziente Anlagen einen zusätzlichen Bonus erhalten können.

Quelle: BHKW-Infozentrum | Autor: Markus Gailfuß | Bild: BAFA

 

Druckmanager BHKW-Infozentrum