Objekt-/Gebietsversorgung
Objektversorgung
Versorgungsobjekt
Freizeitbad,
Freizeit-/Sporteinrichtung
BHKW-Technologie
Verbrennungsmotor
Elektr. Modulleistung
KWK über 50 kW bis 250 kW
Modulanzahl
einmodulige KWK-Anlage
Art der KWK-Nutzung
KWK
Eingesetzter Brennstoff
Erdgas
BHKW-Hersteller
Planer
BHKW-Consult, Rastatt
Betreiber
Stadtwerke Ettlingen GmbH

BHKW des Monats September 2010

Alles mitnehmen

In einem Freizeitbad im badischen Ettlingen sorgten bisher zwei Erdgasbrennwertkessel mit je 1400 kW Leistung für die Wärmeversorgung. Zusätzlich ist das Bad über eine Nahwärmeleitung mit einem benachbarten Tagungszentrum verbunden. Dort sorgen eine Mikrogasturbine in Verbindung mit einer Absorptionskälteanlage für Wärme und Klimakälte.

Im Freizeitbad wurden die Volumenströme der Heizanlage verringert und 23 Heizkreispumpen ersatzlos demontiert. Durch eine bessere Wärmeverteilung wurde eine Rücklauftemperatur von unter 50 °C erreicht. Für die Grund- und Mittellast der Wärmeversorgung wurde ein Erdgasbetriebenes BHKW mit 400 kW thermischer und 250 kW elektrischer Leistung installiert. Hierbei wird auch die Strahlungswärme des Motors und Generators genutzt. Mit Hilfe einer Wärmepumpe wird die Temperatur angehoben und erhält somit eine um 38 kW höhere Wärmeleistung. Um die ausgekoppelte Wärmeleistung von 35 kW auf 44 kW zu erhöhen, wurde der Brennwertwärmetauscher um einen Meter verlängert.

Um die Wärmespitzen bei der Badaufheizung am Morgen zu decken, ist ein 7 m³ großer Pufferspeicher in das System eingebunden. Das Aggregat kann bei 6.000 Betriebsstunden pro Jahr rund 54 Prozent des Wärmebedarfs abdecken, weitere fünf Prozent werden durch die Wärmepumpe abgedeckt.

Auto Kurztext: Thomas Straub (BHKW-Infozentrum)

Autor Originaltext: Dr. Jan Mühlstein (Energie&Management)

91 Views
Print Friendly, PDF & Email