Objekt-/Gebietsversorgung
Fern-/Nahwärmenetz
Versorgungsobjekt
Wohnungswirtschaft
BHKW-Technologie
Verbrennungsmotor
Elektr. Modulleistung
KWK über 50 kW bis 250 kW
Modulanzahl
mehrmodulige KWK-Anlage
Art der KWK-Nutzung
KWK
Eingesetzter Brennstoff
Erdgas
BHKW-Hersteller
Betreiber
EnergieDienstleistungsGesellschaft Rheinhessen-Nahe mbH, Nieder-Olm

BHKW des Monats Oktober 2010

Zweiter Atem

Zwei Bioerdgas-BHKW versorgen ein Neubaugebiet mit 450 Grundstücken. Die beiden Module mit jeweils 112 kW elektrischer und 240 kW thermischer Leistung sind in Kombination mit einem 20 m³ großen Pufferspeicher für die Grundlastwärmeversorgung verantwortlich. Für die Spitzenlast sind noch Heizkessel mit insgesamt 3,6 MW Wärmeleistung in dem Wärmekonzept vorhanden.

In dem Neubaugebiet ist ein Nahwärmenetz mit über 12 km Länge verlegt um alle Grundstücke zu erschließen. Ausgelegt ist das Wärmenetz auf eine Vorlauftemperatur von 75°C und auf eine Rücklauftemperatur von 45°C. Mit vorgeschriebenen Primärregelventilen und einem hydraulischen Abgleich der Wärmekreisläufen im Haus, sorgt der Betreiber dafür das die Rücklauftemperaturen eingehalten werden. Durch die hohe Temperaturspreizung kann das Netz mit niedrigeren Volumenströmen betrieben werden, was erheblich Pumpstromkosten spart.

Ein weiterer Vorteil der niedrigen Rücklauftemperatur ist, dass die Brennwertnutzung optimiert werden kann. Durch die Brennwertwärmetauscher mit je 40 kW Wärmeleistung wird der Brennstoffnutzungsgrad im Praxisbetrieb auf 100 Prozent angehoben.

Auto Kurztext: Thomas Straub (BHKW-Infozentrum)

Autor Originaltext: Dr. Jan Mühlstein (Energie&Management)

87 Views
Print Friendly, PDF & Email