DIN 4708 - Zentrale Wassererwärmungsanlagen

Teil 3 – Regeln zur Leistungsprüfung von Wassererwärmern für Wohnungsgebäude


Diese Norm gilt für die einheitliche Prüfung von Wassererwärmern auf ihre Leistungsfähigkeit.

Durch die Einführung von Leistungskennzahlenwird die obere Grenze des Einsatzbereiches von Wassererwärmern gekennzeichnet und die Anzahl der anschließbaren Einheitswohnungen festgelegt.

Diese Norm gilt für die Durchführung der Leistungsprüfung und zur Ermittlung der Leistungskennzahl von typisierten, in Serie gefertigten Wassererwärmern jeglicher Art, wie sie in DIN 4738 Teil 1 beschrieben sind.

Diese Norm gilt für die Ausrüstung der Prüfstände zur Leistungsprüfung von Wassererwärmern und für die Kennzeichnung der Wasserwärmer nach ihrer Leistung.

Print Friendly, PDF & Email

Seitenzahl

11

Art

DIN

Preis

57,80

Richtlinien-Nummer

4708

Ausgabedatum

April 1994

Blatt-Nummer

3

Diese Richtlinie / Norm können Sie beim Beuth Verlag bestellen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am 4. September 2013