Originalbericht der Fachzeitschrift Energie & Management
Objekt-/Gebietsversorgung
Objektversorgung
Versorgungsobjekt
Krankenhaus
BHKW-Technologie
Verbrennungsmotor
Elektr. Modulleistung
KWK im Megawattbereich ab 1 MW - 10MW
Modulanzahl
einmodulige KWK-Anlage
Art der KWK-Nutzung
KWKK
Eingesetzter Brennstoff
Erdgas

BHKW des Monats März 2018

Umfassende Wärmenutzung in Bamberg

Originaltext von Armin Müller

Bereits 2007 wurde im Klinikum am Bruderwald in Bamberg ein 830 kW-BHKW installiert. Unterstützt wurde die Energieversorgung in der Planung von Spie Energy Solutions Stuttgart und bei der Finanzierung von den Stadtwerken Bamberg.

Als 2016 die erste Motor-Revision anstand, schlugen die Energie-Spezialisten von Spie vor, das BHKW vorzeitig zu erneuern und somit noch die Förderung nach KWKG 2014 zu nutzen. Da das Krankenhaus erweitert werden sollte, errichtet man gleich ein leistungsstärkeres BHKW von Jenbacher mit rund 1 MW elektrischer Leistung. Außerdem wurde eine Absorptions-Kältemaschine mit 500 kW für die Kühlung im Sommer installiert. Durch Umluftkühlgeräte und eine Wärmepumpe werden rund 100 kW Heizleistung aus der Strahlungswärme des BHKW im Heizraum dem Heizkreis zugeführt.

Gegenüber der alten Energie-Versorgung von 2006 ist die Eigenstromproduktion von damals 35 % auf 53 % gestiegen. Da die Energiezentrale vom Krankenhaus mit eigenem Personal betrieben wird, dient sie der Eigenversorgung und muss somit keine EEG-Abgabe zahlen. Die Kostenentlastung liegt jährlich bei 1,7 Mio. Euro netto und die Planer rechnen mit einer CO2-Einsparung von rund 7.000 Tonnen.

Druckmanager BHKW-Infozentrum