MKH Greenergy Cert GmbH

Die MKH Greenergy Cert GmbH befasst sich als akkreditierte Kompetenzstelle mit der Zertifizierung und Konformitätserklärung von dezentralen Erzeugungsanlagen (BHKW, Photovoltaik, Windenergie, Speichersysteme) und ist Ansprechpartner bei Fragen zu Netzanschluss, Systemdiensleistungen und Richtlinien.

Realisierung:
Einbindung & Realisierung, Gutachten

MKH Greenergy Cert GmbH

Ihr Anlagenzertifizierer im KWK-, Sonnen- und Windenergie-Bereich.

Als akkreditierte Zertifizierungsstelle gestaltet die MKH Greenergy Cert GmbH die Zukunft der Energiewende aktiv mit.

Wir zertifizieren die elektrischen Eigenschaften von Erzeugungsanlagen (EZA) in Bezug auf Netzintegration und Systemdienstleistungen am Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz. Neben der Anlagenzertifizierung gehört zu unserem Angebot auch die Zertifizierung von Produkten und Komponenten wie Parkreglern, Netzregelungseinheiten und Speichersystemen gemäß Normen und Richtlinien von BDEW, VDE und FGW. Darüber hinaus stehen wir unseren Kunden bei allen Fragen rund um Netzanschluss-Richtlinien und Netzstudien mit Rat und Tat zur Seite.

 

Anlagenzertifizierung

Die Anlagenzertifizierung von dezentralen Erzeugungsanlagen (z.B. BHKW, Photovoltaikanlagen, Windenergieanlagen und Speichersystemen) ist von großer Bedeutung, um den verschiedenen beteiligten Akteuren – Anlagenbetreibern, Banken, Netzbetreibern, etc. – Sicherheit zu geben.

Elektrische Erzeugungsanlagen (EZA) am Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetz sind in Deutschland gemäß EEG, BDEW MSR 2008, TC 2007, VDE-AR-N 4110, VDE-AR-N 4120 und FGW e.V. TR8 zertifizierungspflichtig.

Die MKH Greenergy Cert GmbH weißt hierzu während der Planungssphase einer EZA deren elektrische Eigenschaften gemäß den aktuellen gesetzlichen Netzanschlussanforderungen nach und erstellt bei positivem Befund das Anlagenzertifikat (Planungszertifikat). Nach Eingang des Anlagenzertifikats beim zuständigen Netzbetreiber erhält der EZA-Betreiber eine vorläufige Inbetriebsetzungserlaubnis sowie Anspruch auf etwaige Einspeise-Vergütung.

Zusätzlich unterstützen wir Sie gerne auch schon vor der Entstehungsphase einer EZA bei Fragen zur Auswahl der elektrischen Kompontenten durch Netzstudien und unsere langjährige Erfahrung.

 

EZA-Konformitätserklärung

Nach der Inbetriebnahme der EZA wird der Zertifizierungsprozess durch die EZA-Konformitätserklärung abgeschlossen.

Das Anlagenzertifikat bestätigt dem zuständigen Netzbetreiber vorläufig, dass die geplante EZA die Netzanschluss-Anforderungen erfüllen kann. Durch diese Konformitätserklärung wird das Anlagenzertifikat anschließend in Bezug auf seine Umsetzung überprüft.

Dies dient als Nachweis, dass die errichtete EZA tatsächlich die geltenden Anforderungen erfüllt und sichert dem EZA-Betreiber eine endgültige Betriebserlaubnis zu.

 

Unsere Stärken sind Ihre Vorteile:

  • Gesamter Zertifizierungsprozess aus einer Hand (Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17065:2013)
  • Persönliche Betreuung und Unterstützung bereits in der Planungsphase
  • Anerkannte und zugelassene Gutachter mit langjähriger Erfahrung bei der Anlagenzertifizierung von dezentralen Erzeugungsanlagen
  • Umfassende Richtlinienkompetenz (EEG, VDE-AR-N 4110, VDE-AR-N 4120, BDEW MSR 2008, TC 2007, FGW e.V. TR8)
  • Starkes Partnernetzwerk (u.a. Hersteller, Planer, Netzbetreiber)
  • Garantie einer zügigen Umsetzung Ihres Vorhabens

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen  jederzeit gerne zur Verfügung.

MKH Greenergy Cert GmbH

Kühnehöfe 3

22761 Hamburg

 

Tel.: +49 (40) 880 991 821

E-Mail: hafid.mkhayer@ge-cert.de

Website: www.ge-cert.de/