Blockkraftwerk, Blockheizwerk oder Blockheizkraftwerk – wie heißen stromerzeugende Heizungen?

Ein Blockheizkraftwerk ist der Fachbegriff für ein Heizkraftwerk, dessen Abwärme nicht über Kühltürme ungenutzt an die Umgebung abgegeben wird, sondern in der Umgebung zu Heizzwecken genutzt wird.

Komplexer Begriff Blockheizkraftwerk

Der Begriff „Blockheizkraftwerk“ ist nicht unbedingt einfach. Häufig erhält das BHKW-Infozentrum daher auch Fragestellungen rund um Blockkraftwerke, Blockheizwerke oder Blockheitskraftwerke. Tendenziell ist ein Blockheizkraftwerk aber immer ein kleineres Heizkraftwerk. Trotzdem kann die Leistung eines Blockheizkraftwerkes mehrere Megawatt – also mehrere tausend Kilowatt – betragen.

Bedeutung des Begriffes Blockheizkraftwerk

Noch heute streiten sich die Gelehrten, ob das Wort „Blockheizkraftwerk“ aus der Tatsache resultiert, dass mit solchen dezentralen Strom- und Wärmeerzeugern Quartiere (also ein Stadtteil-Block) versorgt werden. Die überwiegend vertretene Meinung geht davon aus, dass sich der Begriff „Blockheizkraftwerk“ aus der modularen Bauweise von Heizkraftwerken mit mehreren „Blöcken“ herleitet. Gerade in den 1970er und 1980er Jahre wurden viele Heizkraftwerke durch die Installation vieler Verbrennungsmotoren oder mehrerer Heizkraftwerk-Blöcke realisiert.

663 Views
Print Friendly, PDF & Email
Zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen

Was ist ein Blockheizkraftwerk?

Blockheizkraftwerk ist der etwas sperrige Begriff für eine hocheffiziente Technologie, die Strom und Wärme dezentral erzeugt.

Prinzip einer Kraft-Wärme-Kopplung

Erläuterung des Hauptprinzip einer Kraft-Wärme-Kopplung - das KWK-Prinzip

Kenndaten von Blockheizkraftwerken

Tool zur gezielten Suche nach Blockheizkraftwerke in einer aktuellen Datenbank der im deutschsprachigen Raum verfügbaren BHKW-Modulen