Herrsching | 15. November 2018 |

Start des Marktstammdatenregisters verzögert sich erneut

Bundesnetzagentur kündigt erneut eine Verschiebung der Inbetriebnahme des neuen Webportals zum Marktstammdatenregister um einige Wochen an. Start des Marktstammdaten-Webportals soll voraussichtlich Ende Januar 2019 erfolgen.

Dass sich der Start des neuen Marktstammdatenregisters verzögern könnte, darüber war in Kreisen der erneuerbaren Energien in den zurückliegenden Wochen öfters spekuliert worden. In den Untiefen ihrer Internetseite hat die zuständige Bundesnetzagentur diese Verzögerung jüngst eingeräumt. Statt, wie lange angekündigt, zum 4. Dezember dieses Jahres, wird das neue Webportal, das erstmals
einen Gesamtüberblick über alle Marktakteure im Strom- und Gassektor geben soll, erst zum 31. Januar kommenden Jahres in Betrieb gehen.

Diese – nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten mit der eingesetzten Software – erneute Verschiebung um gut acht Wochen könnte nach Einschätzung von Branchenexperten mit der nach wie vor noch nicht verabschiedeten novellierten Marktstammdatenregister-Verordnung (MaStRV) zusammenhängen. Deren Entwurf liegt allerdings bereits seit Ende September vor. Derzeit können laut Mitteilung der BNetzA nur Strom- und Gasnetzbetreiber ihr Unternehmen im neuen Portal registrieren.

Durch den verspäteten Start des Marktstammdatenregisters müssen die Unternehmen, die sich bislang noch nicht auf den Registerseiten gemeldet haben, mit keinen finanziellen Unannehmlichkeiten rechnen. „Es werden selbstverständlich keine Bußgeldverfahren für Verzögerungen eingeleitet, die sich aus der verspäteten Verfügbarkeit des Webportals ergeben“, heißt es auf der BNetzA-Webseite.

Die im Frühjahr 2017 verabschiedete Marktstammdaten-Registerverordnung (MaStRV) hatte ursprünglich den Unternehmen eine zweijährige Übergangsfrist eingeräumt, bereits installierte Anlagen im Register zu melden.

Webseite der Fachzeitschrift
Webseite der Fachzeitschrift "Energie & Management"

Energie & Management

Die Fachzeitschrift „Energie & Management“ informiert die Energiewirtschaft, die Politik und die Verbände über nationale und internationale Marktentwicklungen bei der Erzeugung und Verteilung von Energie und ist durch Interviews, Reportagen und Hintergrundberichte ein Meinungsbildendes Medium in allen Bereichen der Energiewirtschaft und Energietechnik.

Infolinks

Kontakt

<strong>Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH</strong>
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
<br><br>
Allg. Telefonnummer: +49 (0) 81 52/93 11-0
Faxnummer: +49 (0) 81 52/93 11-22
<br><br>
E-Mail: info@emvg.de
Website: http://www.energie-und-management.de/

Druckmanager BHKW-Infozentrum