Rastatt | 29. November 2018 |

Administration von KWK-Anlagen wird umfangreicher und komplexer

Als Reaktion auf die hohe Nachfrage nach dem neuem Seminar zur Administration von KWK-Anlagen werden mindestens drei Intensivseminare im ersten Halbjahr 2019 angeboten.

Der administrative Aufwand für Anmeldung, Zulassung und die wiederkehrenden Meldungen wird für Betreiber von KWK-Anlagen immer umfangreicher und komplexer. Viele sprechen in diesem Zusammenhang inzwischen von einem „schwerwiegenden Hemmnis“ für den KWK-Ausbau.
Werden Anträge und Meldungen vergessen oder falsch ausgefüllt, drohen teilweise erhebliche wirtschaftliche Verluste. Außerdem können im Rahmen des Ordnungsrechts Zwangsgelder angeordnet werden.

Um negative wirtschaftliche Auswirkungen aber auch zeitliche Verzögerungen zu vermeiden, bieten das BHKW-Infozentrum und BHKW-Consult seit Oktober 2018 ein zweitägiges Seminar „Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen“ an.
Inzwischen wurde das neue Intensivseminar bereits zwei Mal durchgeführt. Beide Male waren die Seminare frühzeitig ausgebucht. Mit durchschnittlich 9,1 von 10 Punkten wurde die neue Seminarreihe von den knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hervorragend bewertet.

Der Fokus des neuen Seminars richtet sich auf administrative Vorgaben bei der Realisierung und der Betriebsführung von KWK-Anlagen. Die Administration von KWK-Anlagen wird von zwei Rechtsanwälten der Sozietät Becker Büttner Held und einem Fachplaner von BHKW-Consult praxisorientiert und konkret dargelegt.

Themenfelder des zweitägigen Seminars sind insbesondere:

  • das KWK-Gesetz
  • die EEG-Umlage
  • das Energie- und Stromsteuergesetz
  • gesetzliche und verwaltungsrechtliche Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes
  • die Marktstammdatenregisterverordnung
  • die Energiesteuer-Transparenzverordnung
  • das Messstellenbetriebsgesetz und das Mieterstromgesetz
  • Hinweise bei der Administration des Strom- und Gasanschlusses
  • die Abgas-Führung
  • technische Vorgaben (wie z. B. VDI-Normen beim Betrieb einer KWK-Anlage)

Wegen der regen Nachfrage finden bis Ende Mai 2019 drei weitere Intensivseminare statt.
Das nächste Seminar „Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen“ wird am 12. und 13. Februar 2019 in Stuttgart angeboten. Ebenso wird das Seminar eine Woche später am 19. und 20. Februar 2019 in Erfurt stattfinden. Ein zusätzlicher Termin des Administrations-Seminars wird am 21. und 22. Mai 2019 in Hamburg angeboten.

Die Veranstalter bitten aufgrund des hohen Interesses an den Seminaren um möglichst frühzeitige Buchung. Die ersten beiden Seminare waren teilweise 6 Wochen vor der Veranstaltung ausgebucht.

Anlagenbetreiber und Planer, die eher an den gesetzlichen Regelungen und weniger an der Administration interessiert sind, empfehlen die Veranstalter alternativ den zweitägigen Workshop „Rechtliche Rahmenbedingungen für KWK-Anlagenbetreiber, der am 29./30. Januar 2019 in Kassel stattfindet.

Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen
Administration bei Anmeldung und Betrieb von KWK-Anlagen

BHKW-Infozentrum GbR

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert. Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook, auf Twitter sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft".

Druckmanager BHKW-Infozentrum