FuelCell Energy Solutions GmbH

FCES produziert, vertreibt, installiert und betreut in und für Europa hocheffiziente stationäre Brennstoffzellen-Kraftwerke mit einer Leistung von 1,4 MW bis 3,7 MW oder Vielfaches für eine kontinuierliche und nahezu emissionsfreie dezentrale Energieproduktion aus Erd- oder Biogas.

BHKW-Anbieter /
BHKW-Hersteller:
TechnologieBrennstoffLeistung vonbis
BrennstoffzelleErdgas14003700
BrennstoffzelleBiogas14002800
BrennstoffzelleFlüssiggas14003700

FuelCell Energy Solutions GmbH

Über FuelCell Energy Solutions

FuelCell Energy Solutions GmbH (FCES) - gegründet im Frühjahr 2012 - produziert, vertreibt, installiert und betreut stationäre Brennstoffzellenkraftwerke, die effizient und wirtschaftlich Strom und nutzbare Wärme von hoher Qualität beispielsweise zur Herstellung von Dampf erzeugen. Die Verwaltung und die Produktion befinden sich in Taufkirchen bei München. Eine kontinuierliche Energieproduktion vor Ort nahezu ohne Schadstoffe unterstützt die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung sowie Initiativen zur Nachhaltigkeit. Saubere, dezentrale Energieproduktion ist attraktiv für Energieversorger, Universitäten, Krankenhäuser, staatliche Einrichtungen, Industriebetriebe und andere Standorte mit erheblichem Strombedarf.

MCFC-Technologie

Die stationären Brennstoffzellen-Kraftwerke liefern permanent hochqualitative, dezentrale und saubere Energie aus Erd- und Biogas mit einem elektrischen Wirkungsgrad von 47 %. Eine hochwertige und effiziente Wärme- bzw. Kälteauskopplung ist durch die Ablufttemperatur von ca. 400 °C möglich.
Die High Efficiency Fuel Cell, eine neue Entwicklung von Fuel Cell Energy, Inc. mit 3,7 MW, weist sogar einen elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 60 % auf.

Die SureSource-Brennstoffzellen-Kraftwerke bestehen aus drei Hauptelementen: Das Brennstoffzellen-Modul ist das Herz des Kraftwerkes und beherbergt die Brennstoffzellenstapel, welche aus vielen einzelnen Brennstoffzellen besteht. Aus dem zugeführten Brennstoff (Erd- oder Biogas) wird als Grundlage für den elektrochemischen Prozess zellintern Wasserstoff erzeugt. Dieser reagiert mit dem Sauerstoff aus der zugeführten Frischluft. Im Ergebnis entsteht saubere elektrische Energie und Wärme. Da dieser Vorgang verbrennungslos stattfindet, ist er zudem fast geräuschlos und vibrationsfrei.

Die mechanische Anlagenperipherie bereitet die Stoffströme vor dem Brennstoffzellen-Modul auf. Wasser und Brennstoff werden gereinigt, befeuchtet und vorgeheizt, von außen wird Frischluft angesaugt. Die im Brennstoffzellenprozess entstandene Wärme mit ca. 400 °C wird mit Hilfe eines Wärmetauschers nutzbar gemacht und ausgekoppelt.

In der elektrischen Anlagenperipherie wird der erzeugte Gleichstrom in hochqualitativen Wechselstrom umgewandelt. Das Spannungsniveau wird dem örtlichen Einspeisepunkt angepasst. Sämtliche Schalt- und Schutzeinrichtungen sind in der Anlage integriert.

Gegenüber dem klassischen Strommix werden bei einer 1,4 MW Brennstoffzellen-Anlage so 24,4 t an NOx, SOx und NH3 sowie  6.663 t CO2 pro Jahr eingespart. Das entspricht den CO2-Emissionen von 3.750 modernen Mittelklasse-PKW. Aufgrund dieser vorbildlichen Emissionsbilanz, ist man mit den Brennstoffzellenkraftwerken von FuelCell Energy Solutions bestens für die Zukunft gerüstet. Gerade im Hinblick auf steigende Anforderungen im Bereich der NOx Emissionen ist die Brennstoffzelle mit weniger als 1 mg/Nm³ deutlich unterhalb der aktuellen und zukünftigen Grenzwerte.

Das Bundesministerium beabsichtigt, die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) zu novellieren. Der Novellierungsprozess soll laut Ministerium voraussichtlich 2017 abgeschlossen werden. Die SureSource unterschreitet auch nach der Umsetzung der IED (Richtlinie 2010/75/EU) die Grenzwerte deutlich.

Individuelle Lösungen

Die Brennstoffzellen-Kraftwerke sind nach dem Modulprinzip aufgebaut und daher für die individuellen Bedarfe an Strom, Wärme und Dampf skalierbar.

Die hohe Stromkennzahl - es wird mehr elektrische Energie als Abwärme erzeugt - sowie die hohe Ablufttemperatur von 400 °C - zur Nutzung für Dampf, Warmwasser, Heizung oder Kälte über Absorbtionskälte - ermöglichen die Anwendung in verschiedensten Bereichen.

Davon profitieren eine Vielzahl unterschiedlichster Industrien und Dienstleister, wie z. B.:

Energieversorger & -dienstleister
Bildungs- & Gesundheitswesen
Gas-Netzbetreiber
Industrie & Gewerbe
Handel & Hotellerie
Behörden & öffentliche Gebäude
Öl-Förderung & Veredelung
Abwasserunternehmen
Lebensmittelindustrie & Brauereien
Landwirtschaft
Deponien

Leistungsdaten der SureSource-Brennstoffzellenkraftwerke

SureSource 1500TM
elektrische Leistung: 1.400 kW
thermische Leistung: 649/1.092 kW (120/50 °C)
Anwendung: u. a. Industrie, Energieversorger

SureSource 3000TM
elektrische Leistung: 2.800 kW
thermische Leistung: 1.298/2.184 kW (120/50 °C)
Anwendung: u. a. Industrie, Energieversorger

SureSource 4000TM
elektrische Leistung: 3.700 kW
thermische Leistung: 527/1.493 kW (120/50 °C)
Anwendung: u. a. Rechenzentren

Website: www.fuelcellenergy.com