Blockheizkraftwerke im Gewächshaus

 

Anwendungsfeld Gewächshaus (Bildquelle: Mediagram / DutchScenery)In Deutschland existierten im Jahre 1997 rund 3800 ha Gewächshausfläche, wobei die Tendenz eher rückläufig ist. Pro Quadratmeter Fläche und Jahr werden 395-745 kWh Wärme benötigt. Weiterhin ist in vielen Anlagen mit einer zu installierenden Beleuchtungsstärke von 28 Watt pro Quadratmeter zu rechnen.

Nach den Ergebnissen einer Potentialstudie sind derzeit rund 20 MWel BHKW-Leistung installiert, wobei drei bis vier Anlagen mit über 800 kWel und ca. 75 Betriebe mit durchschnittlich je 200 kWel existieren. Während BHKW-Anlagen in der Industrie wärmegeführt ausgelegt sind, werden diese im Gartenbau überwiegend stromgeführt betrieben. Sofern die BHKW-Abgase zur CO2-Düngung in der Gewächshausproduktion verwendet werden, erfolgt der BHKW-Betrieb in Abhängigkeit von der CO2-Konzentration im Gewächshaus. Dadurch kann die Produktion des Gewächshauses um bis zu 40% gesteigert werden.

Im Gegensatz zu Deutschland werden in den Niederlanden und England derzeit viele BHKW-Anlagen zur Strom- und Wärmeversorgung von Gewächshäusern installiert. Bei fast alle Anlagen erfolgt auch eine Verwertung des im speziell gereinigten Abgas enthaltenen Kohlendioxid zur CO2-Düngung.

Stand: 1997

Markus Gailfuß, BHKW-Infozentrum Rastatt
 

Beispielhafte BHKW-Projekte im Gewächshaus:

Originalbericht der Fachzeitschrift Energie & Management

Weg vom „reinen“ Inselbetrieb

Autor:
BHKW des Monats

mehr erfahren

Originalbericht der Fachzeitschrift Energie & Management

Viel Licht für die Tomaten

Autor:
BHKW des Monats

mehr erfahren

Originalbericht der Fachzeitschrift Energie & Management

Weg von der Insel

Autor:
BHKW des Monats

mehr erfahren

Originalbericht der Fachzeitschrift Energie & Management

Wachstums-Motor

Autor:
BHKW des Monats

mehr erfahren

Print Friendly, PDF & Email