Wirtschaftlichkeit von BHKW-Anlagen

Bei der Wirtschaftlichkeit von BHKW-Anlagen ist vieles zu beachtenIn der Praxis entscheidet in den allermeisten Fällen ausschließlich das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsanalyse darüber, ob eine BHKW-Anlage errichtet wird. Daher wurde der Wirtschaftlichkeit thematisch eine eigene Rubrik auf dem neuen BHKW-Infozentrum gewidmet.

Entscheidend für die Vorgehensweise bei einer Wirtschaftlichkeitsanalyse einer BHKW-Anlage ist die VDI-Richtzlinie 2067 „Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen“. Einige grundlegende Aspekte zur Wirtschaftlichkeit von BHKW-Anlagen und die Vorgehensweise können Sie dem Bericht „Wirtschaftlichkeitsanalyse“ entnehmen.

Die Wirtschaftlichkeit von BHKW-Anlagen wird geprägt von Förderprogramme, gesetzliche und steuerliche Rahmenbedingungen. Eine zentrale Förderung der BHKW-Anlagen wird durch das KWK-Gesetz gewährt. Das KWK-Gesetz fördert KWK-Anlagen zeitlich befristet mit einem KWK-Zuschlag. Für die Berechnung des KWK-Zuschlags gemäß KWK-Gesetz hat das BHKW-Infozentrum ein Tool programmiert.

Diese Rubrik wird bis Ende 2015 mit grundsätzlichen Basisinformationen gefüllt. Bereits realisiert wurde ein Tool zur Berechnung des KWK-Zuschlags nach dem KWK-Gesetz (KWKG 2012).